Aussteller / Logopartner

Energiemanagement im Einzelhandel 2017Energiemanagement im Einzelhandel 2017Energiemanagement im Einzelhandel 2017Energiemanagement im Einzelhandel 2017Energiemanagement im Einzelhandel 2017Energiemanagement im Einzelhandel 2017Energiemanagement im Einzelhandel 2017Energiemanagement im Einzelhandel 2017Energiemanagement im Einzelhandel 2017Energiemanagement im Einzelhandel 2017Energiemanagement im Einzelhandel 2017Energiemanagement im Einzelhandel 2017Energiemanagement im Einzelhandel 2017Energiemanagement im Einzelhandel 2017Energiemanagement im Einzelhandel 2017Energiemanagement im Einzelhandel 2017Energiemanagement im Einzelhandel 2017Energiemanagement im Einzelhandel 2017Energiemanagement im Einzelhandel 2017Energiemanagement im Einzelhandel 2017Energiemanagement im Einzelhandel 2017

Facts & Figures

mehr Informationen und Bestellung im EHI Online-Shop

Energiemanagement im Einzelhandel 2016
Aktuell relevanten Themen, Trends und Erwartungen zum Energiemanagement im Einzelhandel.

 
Zu handelsdaten.de

handelsdaten.de
Das Statistik- &
Studienportal zum Handel

Organisation

Benjamin Chini

Konzept/Inhalte
Benjamin Chini
T: +49 221 57993-700
E: chini(at)ehi.org 

 
Claudia Horbert

Konzept/Inhalte
Claudia Horbert
T: +49 221 57993-58
E: horbert@ehi.org

 
Horst Rüter

Durchführung
Horst Rüter
T: +49 221 57993-28
E: seminare(at)ehi.org

Thilo Wierzock

Thilo Wierzock

Edeka Handelsgesellschaft Nord mbH, Leiter der Bauabteilung


1972 Jahrgang


1990 Abitur

1990-1993
Bauzeichnerausbildung

1993-2000
Auslandsaufenthalt mit Architekturstudium und Arbeit in Architekturbüros in Deutschland, Finnland und Lettland

2000
Diplom und Architekt im Architekturbüro

2001-2007
Architekt in der EDEKA Zentrale, Hamburg

2007-heute
Leiter der Bauabteilung der EDEKA Nord, Neumünster

Klima- und gewerbekältetechnische Sanierung im LEH-Bestandsmarkt

Der Vortrag zeigt, welche Strategien die Edeka Nord bei der Revitalisierung von Bestands- märkten im Hinblick auf klima- und kälte- technische Anlagen verfolgt. Welche Herausforderungen ergeben sich in Umbauprojekten, und wie können vorhandene und - oberflächig gesehen - unabhängige Potenziale optimal im Betriebsverbund eines Lebensmitteleinzelhandelsmarkts genutzt werden?