Energiemanagement im Einzelhandel 2019
27. + 28. November 2019, Köln

Programm 2019

Zahlreiche Impulsvorträge, Fachdiskussionen und Fragerunden thematisieren aktuelle und zukünftige handelsrelevante Energie-und Nachhaltigkeitsthemen und liefern wichtige Anregungen für Projekte im eigenen Unternehmen.

Konzept und Inhalte
Benjamin Chini
Projektleiter FB Energiemanagement
+49 221 57993-700
chini@ehi.org
KONTAKT

Mittwoch, 27. November 2019

Tag 1

Mi., 27.11.2019

Tag 2

Do., 28.11.2019

  09:30

Begrüßung und Moderation

Durch die Konferenz führt

Prof. Jörg Probst
Menschen und Unternehmen

 09:45

Die energie- und klimapolitische Perspektive des BMWi

Thorsten Herdan
Bundesministerium für Wirtschaft und Energie

Dialog zwischen Politik und Handel Statement zur Energie- und Klimapolitik aus Sicht des Handelsverbandes und Diskussion

Lars Reimann
Handelsverband Deutschland (HDE)
Thorsten Herdan
Bundesministerium für Wirtschaft und Energie

10:25

Auf dem Weg zur klimaneutralen Volkswirtschaft. Ziele, Strategien, Politiken, Konsequenzen

Im Lichte neuer Erkenntnisse zur Dramatik der globalen Klimaveränderungen steht für Deutschland und Europa die Klimaneutralität bis zum Jahr 2050 auf der Tagesordnung. Welche technischen, strukturellen und Kostenveränderungen kommen kurz-, mittel- und langfristig auf Wirtschaft und Verbraucher zu?

Dr. Felix Chr. Matthes
Öko-Institut,
Berlin

 11:05

Energiemanagement im Einzelhandel 2019

In einem Kurzüberblick werden zentrale Studienergebnisse zu den wichtigsten Energiekennzahlen im Einzelhandel präsentiert. Welche Ergebnisse haben eine besonders hohe Praxisrelevanz und inwieweit eignen sich die Kennzahlen als Indikator für Klimaschutz bzw. CO2-Vermeidung im Einzelhandel?

Benjamin Chini
EHI Retail Institute

11:30 – 12:00   Kaffeepause

Nachhaltige Organisationsansätze auf unterschiedlichen Ebenen

 12:00

Ein Blick zum Nachbarn – der niederländische Weg in die Elektromobilität

Um die Ziele des Pariser Abkommens umsetzen zu können, hat die niederländische Regierung ein umfassendes Programm verabschiedet, welches im Konsens mit vielen beteiligten Parteien zustande gekommen ist. Zentrale Elemente davon sind neben einem lenkungswirksamen Steueranreizsystem auch harte Maßnahmen wie Fahrverbote und Umweltzonen. Anhand des „Green Deal City Logistics“ werden Beispiele gezeigt, wie Klimaschutz bereits heute organisationsübergreifend funktionieren kann.

Thorsten Wege
Ministerium für Infrastruktur
und Wasserwirtschaft, NL

 12:30

Alnatura – nachhaltig denken und handeln

Sinnvoll für Mensch und Erde – an dieser Vision richtet sich Alnatura seit der Unternehmensgründung 1984 aus. Wie kann es gelingen, diese Vision in der Zusammenarbeit, in Projekten und im alltäglichen Tun umzusetzen?

Stella Eichhorst
Alnatura Produktions- und Handel

 13:00

Menschen – DER Schlüssel zu nachhaltiger Organisationsgestaltung

Die Energie von Menschen gewinnbringend in eine Organisation tragen: das ist DER Schlüssel nachhaltiger Personalarbeit. Daher sollten Reibungsverluste möglichst vermieden und durch bestmögliche Synergien nachhaltig neue „Energieträger“ für den Arbeitsmarkt gewonnen werden.

Jens Berger
Fressnapf

13:30 – 14:30  Mittagspause

Innovative Technologieprojekte für ein zukunftsfähiges Energiesystem

 14:30

NEST – Gemeinsam an der Zukunft bauen / Raum für Kreativität und Innovation

NEST ist eine Forschungs- und Technologieplattform, auf der Partner aus Wissenschaft und Industrie zusammen in einem realitätsnahen Maßstab Innovationen für die Gebäude der Zukunft entwickeln.

Dr. Peter Richner
Empa – Materials Science&Technology

 15:00

Smarte, grüne Gebäude durch künstliche Intelligenz

Optimiertes Raumklima bei minimalem Energieeinsatz: Die selbstlernende, prognosegeführte Regelung sorgt für beachtliche Einsparungen bei Heizung, Lüftung, Klima. Ein innovativer Beitrag zur Nachhaltigkeit am Beispiel eines Department Stores von Breuninger.

Claudio Rizza
E. Breuninger
Carsten Kreutze
Recogizer Group

 15:30

Mit (Ab)Wärme zu Kälte und smarten Batterien im Einzelhandel Kosten reduzieren

1. Solar- & Abwärme zu Nutzkälte
2. Stromspeicher zur Lastspitzenkappung, als Notstrombaustein & als additionale Einnahmemöglichkeit zum Kapazitätshandel im Energiemarkt
3. (Eigen)Strom vom Dach und/oder der Fassade zum Antrieb einer Wärmepumpe im Winter

Alexander Schank
INKaS

16:00 – 16:30   Kaffeepause

Austausch und Kooperation: EHI-Arbeitskreise und Forschungsprojekte

 16:30

Wissenschaft und Praxis im Dialog

Intelligente Versorgungsplanung und Gebäudetechnik – Optimierungspotential in der Versorgungsplanung durch synthetische Lastprofile?

Impulsvortrag zum Projekt synGHD

Dipl.-Ing. Bernhard Wille-Haussmann
Fraunhofer Institut für Solare Energiesysteme (ISE)

Impulsvortrag zum Projekt EltStore

Elena Paul
Leibniz Universität Hannover, IEK, Gebäudetechnik

 17:00

Austausch: Verwertbarkeit der Ergebnisse und Chancen zur Weiterentwicklung in Folgeprojekten

Guido Koch
Globus SB-Warenhaus
Dipl.-Ing. Bernhard Wille-Haussmann
Fraunhofer Institut für Solare Energiesysteme (ISE)
Elena Paul
Leibniz Universität Hannover, IEK, Gebäudetechnik

 17:20

Energiemanagement und Kältetechnik: Einblicke in die Expertenrunden des EHI

Aus welchen Gründen gibt es die Arbeitskreise Energiemanagement und Kältetechnik im EHI und wie begründen die darin aktiven Einzelhändler ihr Interesse an einer Mitwirkung? Welche Themen werden aktuell in den Arbeitskreisen behandelt und welche Zukunftsthemen/-formate könnten perspektivisch interessant sein?

Martin Auer
dm-drogerie markt
Thilo Wierzock
EDEKA Handelsgesellschaft Nord mbH

17:50 Zusammenfassung des 1. Tages

18:00   Empfang im Ausstellerforum

19:15   Abendveranstaltung mit Verleihung des EHI-Energiemanagement Award im Kaiser Wilhelm Bad im Hotel Stadtpalais

Sie haben Anregungen zum Programm
oder möchten selbst als Referent ein Thema vorstellen?

Melden Sie sich gerne bei uns. 

Benjamin Chini
Projektleiter FB Energiemanagement
+49 221 57993-700
chini@ehi.org