Energiemanagement im Einzel­handel

Mittwoch, 3. November

Elektromobilität im Handel: Von Kundenwunsch und Händlerwirklichkeit

Ladesäuleninfrastruktur auf den Parkflächen des Handels bieten für die Kundschaft einen echten Mehrwert. Wie ihr Ausbau im Sinne der Kundschaft gelingen kann, wie Ladesäulen als Instrumente zur Kundenbindung funktionieren und welche Möglichkeiten die verschiedene Zahlungsarten an der Ladesäule für Händler und Kunden bieten, sind Themen dieser Session. Ein Praxisbeispiel aus dem Vorreiterland Norwegen zeigt, wie sich die Elektromobilität im Alltag der Norwegischen Shopper und Händler darstellt.

 10:00

Begrüßung

Benjamin Chini
Projektleiter FB Energiemanagement,
EHI Retail Institute
Cathrin Klitzsch
Projektleiterin FB E-Mobilität,
EHI Retail Institute

10:05

EV charging in Norway - beneficial for retailers and customers (in Englischer Sprache)

No countries in the world have more BEVs per capita than Norway. In Norway, the Battery Electrics Cars (BEVs) are charged while shopping groceries or other goods/services. Eviny (BKK) is the leading actor in Norway in terms of locations with High Power Charging (HPC) and has 10-years’ experience in the market for fast charging of BEVs. How they successfully manage to attract customers that want to combine charging with a visit to a shopping center or a local grocery will be shown in this presentation.

Odd Olaf Askeland
Manager Electrification,
BKK AS (Eviny)

10:30

Komfortables Ladeerlebnis beim Einkaufen

Der Aufbau von Ladeinfrastruktur gehört für den Einzelhandel nicht zum Kerngeschäft. Wie die Errichtung, der Betrieb sowie die Abrechnung, gemeinsam mit einem Partner zu einem komfortablen Ladeerlebnis wird, zeigt der Vortrag der PFALZWERKE. Am Beispiel von HORNBACH wird die Umsetzung praxisnah dargestellt.

Andreas Memmer
Experte Elektromobilität,
PFALZWERKE

10:50

Ladeinfrastruktur als Möglichkeit der Kundenbindung in einer immer digitaler werdenden Welt

Ein optimales Kundenerlebnis ist ein zentraler Baustein für eine dauerhafte Kundenbindung. Um dies zu schaffen, sollte das Angebot bestmöglich zum Unternehmen passen. Wie die Ladestation an das eigene Branding und die eigenen Inhalte angepasst werden, zeigt dieser Beitrag von ABB E-Mobility.

Eva Hütter
Account Manager,
ABB E-Mobility

11:10

Open Payments in EV-Charging: Get more out of your payment terminal (in Englischer Sprache)

This presentation will show the advantages of open payments in EV Charging in the connection with other markets like retail. Showing the customer journey, the presentation explains where the consumer could benefit from charging their car at the retailer.

Niek Seuren
Sales Lead Mobility – EV Charging & Service Stations,
CCV

11:30   Kaffeepause

11:40

Laden beim Handel – Verbraucherbefragung zum Thema eMobilität

Einkaufen und die Gelegenheit zum Laden nutzen oder ganz gezielt das Geschäft mit der passendsten Infrastruktur ansteuern? Um die Wünsche der Kundschaft in Bezug auf das Laden des Elektromobils kennenzulernen hat die Initiative Mobilität im Handel in Kooperation mit UScale eine Verbraucherbefragung angestoßen. Wir stellen die Ergebnisse der Befragung vor.

Cathrin Klitzsch
Projektleiterin Elektromobilität,
EHI Retail Institute

12:00

Zeit zum Handeln: Gebäude-Elektromobilitätsinfrastruktur

Ladeinfrastruktur und ihr Ausbau ist in Deutschland und in Europa ein wichtiges Zukunftsthema. Dieser Beitrag gibt ein Update darüber, welche politischen Rahmenbedingungen aktuell für das Thema im Handel gelten.

Lars Reimann
Abteilungsleiter Energie- und Klimapolitik,
Handelsverband Deutschland

12:15

Expertentalk Technik und Recht

13:00   Ende der Veranstaltung

Sie haben Fragen?

Melden Sie sich bei uns. Wir helfen Ihnen gerne weiter.

Benjamin Chini
Projektleiter FB Energiemanagement
+49 221 57993-700
chini@ehi.org
Cathrin Klitzsch
Projektleiterin FB E-Mobilität
+49 221 57993-880
klitzsch@ehi.org